Schlagwort-Archive: Google

Mein Reden

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich dem Thema „PageRank sculpting“ (das gezielte Steuern des PageRank-Fließverhaltens auf der eigenen Webseite) immer schon skeptisch gegenüber stand.

An internen Links hatte das nofollow-Attribut meiner Meinung nach nichts zu suchen!

Wieso sind AGB’s oder das Impressum nicht PageRank würdig?

In diesem aktuellen Interview auf dem Google Webmaster Channel auf YouTube äußert sich Matt Cutts wie folgt:

„I would not use nofollow on internal Links“ und am Ende wird er sogar deutlicher und sagt: „(…) but I wouldn’t use nofollow, because I think that does more harm that good.“

Konkret: Vergeßt PageRank Sculpting! Der Aufwand ist das Resultat nicht Wert. Zumal die Wertigkeit des PageRank durch die Gesamtzahl der ausgehenden Links geteilt wird. Unabhängig davon, ob Links das nofollow-Attribut tragen oder nicht.

Matt empfiehlt eher die Seitenarchitektur zu verändern und so auf das Fließverhalten des PageRanks einzuwirken. Da bedeutet: Weniger ausgehende Links und alles was gesetzlich nicht „mit einem Klick von der Startseite erreicht werden muss“ bündeln auf Unterseiten.

Hach wie die Zeit vergeht

Im Jahre 2001 als ich begann mich mit der Suchmaschinenoptimierung (engl. kurz SEO) zu befassen, war die Welt im Netz noch recht überschaubar. Das betraf nicht nur die Zahl der Personen sowie einschlägigen Blogs und Foren bzw. Webseiten die sich mit dem Thema SEO oder Suchmaschinenmarketing (SEM) befassten, sondern auch die Anzahl der Big-Player im Netz. Erinnert ihr euch noch an AltaVista, HotBot oder Inktomi?

Das Jahr 2001

Die Dotcom-Blase an der Börse hatte gerade eine Schneise der Verwüstung in die Internetwelt geschlagen und viele Startups und Stars verschwanden ebenso schnell wieder von der Bühne, wie sie gekommen waren. Einige waren aber auch das Opfer übertriebener Erwartungen und falscher Entscheidungen geworden.

Google 2001

Google begann im Jahre 2000 damit, Werbetexte passenden zu den Suchanfragen der Nutzer, neben den Suchergebnissen zu präsentieren. Eine Idee die Google von der GoTo Inc. übernahm und die sich heute als die Haupteinnahmequelle des Konzerns darstellt.

Annähernd 90% seines Umsatzes und Gewinns macht Google heute mit bezahlten Anzeigen. Im Schnitt der letzten drei Jahre waren das 1 Milliarde Dollar Gewinn pro Quartal!

Im Oktober 2001 benannte sich übrigens die GoTo Inc. in Overture um und war eine Zeitlang der Goldesel für viele Portale wie MSN oder Yahoo. Die Firma verdiente soviel Geld, das Sie selber (ich glaube 2003 war das) Suchmaschinen wie AltaVista und AlltheWeb übernahm.

AltaVista (einer der ersten Suchmaschinen mit Webcrawler-Technologie) seinerseits hatte durch die Dotcom-Krise und seiner misslungenen Umwandlung zu einem Portal stark gelitten. Der einstige Branchenprimus war durch Missmanagment und Fehleinschätzungen nur noch ein Schatten seiner selbst geworden und billig zu haben…

AlltheWeb – hervorgegangen aus der Doktorarbeit des Norwegers Tor Egge an der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie – war übrigens einst der große Rivale von Google in Kampf um die größere Anzahl gecrawlter bzw. indexierter Seite. Im Juni 2002 stieß AlltheWeb Google, mit der Anzahl der indexierten Webseiten sogar mal vom Thron und war die „größte Web-Suchmaschine der Welt“!

Overture wiederum wurde im Jahre 2003 von Yahoo (dem größten Kunden) übernommen.

Yahoo selbst ist aus einem Webverzeichnis entstanden. Die eigentliche Suchfunktion ging nicht anfänglich nicht über den Bestand an Webseiten im Verzeichnis hinaus. Um das Jahr 2000 herum wurde für die Websuche die Inktomi Technologie verwendet. Im Jahre 2002 erkannte endlich auch Yahoo das Potential der Suchmaschinentechnologie und kaufte zuerst Inktomi und ein Jahr später Overture.

Ironischerweise nutze Yahoo dann anschließend bis 2004 die Dienste von Google für seine Suchmaschine, bevor das Unternehmen dann seine eigene Internet-Suchmaschine (eine Kombination aus den eingekauften Technologien) startete.

Sorry ich schweife ab… Alles nur Geschichte, kommen wir zurück zu 2001 und Google.

Google hieß nun der neue Star der Suchmaschinenszene.

Mit einem revolutionären System zur Bewertung von Webseiten und deren Relevanz ausgestattet (PageRank), gelang es Google dem Nutzer wesentlich passendere Antworten in kürzerer Zeit zu liefern. Ein Umstand der immer mehr Nutzer überzeugte und den Grundstein für den bis heute anhaltenden Erfolg von Google ist: Zufriedene Nutzer!

Suchmaschinenoptimierung bestand damals im Wesentlichen aus Linkbuilding oder wie es heute so schön heißt Off-Page Optimierung. On-Page gab es neben korrekten z.T. zugespammten Meta-Tags und schön viel SEO Content nicht viel zu beachten.

Ansonsten hieß es Links, Links, Links…