Eingabe der Reisedaten nun auch in Deutschland möglich

Nachdem es in den USA bereits seit längerem möglich ist bei speziellen Suchanfragen seine Reisedaten (Travel dates) anzugeben, steht dieses Feature in den SERPs nun scheinbar auch Deutschen Usern zur Verfügung. Zumindest habe ich Sie angezeigt bekommen:

Eingabefeld für Reisedaten in den SERPs von Google.de Bei Google.com werden entsprechend der Reisedaten die aktuellen Preise mehrerer Hotelvergleichsportale passend zu dem jeweiligen Hotel in diesem Zeitraum genannt. Dazu stehen in den SERPs und unterhalb des jeweiligen Google Places Eintrag eine Preisangabe. Diese Zahl ändert sich je nach gewählten Reisedatum.

Gleichzeitig öffnet sich beim Klick auf den Preis ein kleines Drop Down Menü (als Ads gekennzeichnet) mit einer Reihe von Hotelbuchungsportalen (der Quelle der Preisangaben).

Da diese Feld als Werbung gekennzeichnet ist und bei den Google Places Einträgen zu finden ist, liegt die Vermutung nahe, das die Anbindung oder Übermittlung der Portaldaten über das Merchantcenter gekoppelt mit den AdWordsdaten (schließlich müssen die Klicks abgerechnet werden) erfolgt.

Ich finde dem User bietet diese Feature eine wahren Mehrwert, natürlich zwingt sie auch immer mehr Anbieter zu einem Google Places Eintrag sowie der Eröffnung eine AdWords-Konto und der Anbindung an das Merchantcenter. Aber das sind wir ja von Goolge gewohnt: Mehrwert im Austausch zu persönlichen Daten und Verhaltensmustern…