Archiv der Kategorie: Insight SEO

Kommentar Spam par excellence

Ich betreibe viele Webseiten, um die Heran- und Vorangehensweise in der Suchmaschinenoptimierung zu testen. Dadurch ist mir natürlich Kommentar Spam bestens bekannt und ein alltägliches Problem.

Besonders schön finde ich es dann, wenn ich Spam-Kommentare finde, bei denen das System einen Fehler gemacht hat und somit die Arbeitsweise des Systems offen gelegt wird.

Bei dem nachfolgenden Beispiel sieht man beispielsweise, wie versucht wurde, durch eine Reihe von Wörtern (die abwechselnd benutzt werden solllten) möglichst einzigartige Kommentare zu hinterlassen…

<strong>Wow, {amazing|wonderful|awesome|incredible|marvelous|superb|fantastic} blog layout! How long have you been blogging for? you {make|made} blogging look easy. The overall look of your {site|web site|website} is {great|wonderful|fantastic|magnificent|ex...</strong>

I’m not sure where you are getting your information, but great topic. I needs to spend some time learning much more or understanding more. Thanks for excellent info I was looking for this info for my mission….
Nur schade, dass das System nicht ein Wort ausgewählt hat, sondern mir alle Variationen anzeigt!

Neues Google Feature: Ergebnisse blockieren


Die Bounce Rate (dt. Absprungrate) ist eigentlich ein klares Signal, das der/die Suchende nicht mit dem Ergebnis zufrieden war. Darauf reagiert auch Google und bietet seit kurzem ein neues Feature innerhalb der SERP:

Wer ein Ergebnis aus dem Suchergebnis anklickt und daraufhin nach weniger als 2 Minuten zu den Ergebnissen zurückkehrt, hat die Möglichkeit die Ergebnisse der Domain über den „Alle Ergebnisse von www.xy-domain.de blockieren“ Link zukünftig zu blocken. Besonders hübsch finde ich die Animation, wie sich das Ergebniss in Rauch auflöst…

Mit geblockten Webseiten sieht die SERP dann so aus:

SERP mit Hinweis auf blockierte Webseite

Dazu muss man sich zwar mit seinem Google Konto anmelden bzw. angemeldet sein, aber so erhält man dann auch Zugang zu einer Übersichtsseite der geblockten Webseiten:

Google Übersichtsseite der blockierten Webseiten

 

Meiner Meinung nach ein interessantes und recht nützliches Feature, aber auch ein weiterer Schritt in Richtung rein personalisierter Suchergebnisse!

Dennoch die Daten über blockierte Webseiten bezieht Google wohl künftig auch in das allgemeine Ranking mit ein. Zitat:

Die Website wird nur für Sie blockiert, aber Google verwendet unter Umständen die Blockierungsinformationen aller Nutzer, um das Ranking von Suchergebnissen insgesamt zu verbessern.

Bedeutet: Wird eine Webseite von vielen Nutzern blockiert, wird das sich wohl auf das Ranking der Webseite auswirken…

 

It’s a bug or a feature?

Ich gebe zu, ich war schon einen wenig geschockt (geht ja schließlich um meinen Job!), als mir Google.com diese SERP anzeigt hat.

Google Suchergebnisseite ohne organische Suchergebnisse

Um festzustellen, ob es sich um einen Bug oder ein neues (und furchtbares Feature) handelt, habe ich die Suchanfrage erneut getätigt. Und siehe da, die organischen Ergebnisse wurden mir wieder angezeigt. Dennoch möchte ich diesen Screenshot veröffentlichen. Zeigt er uns doch, wie hässlich eine Suchergebnisseite ohne organische Suchergebnisse aussehen kann…

Lücke zwischen Webmaster Tools und Google Analytics geschlossen

Wie aus diesem Beitrag aus dem Google Analytics Blog zu entnehmen ist, hat Google endlich die (Daten-)Lücke zwischen Google Webmaster Tools und Google Analytics geschlossen.

Bislang klaffte immer eine Lücke zwischen den Daten die mir die Webmaster Tools ausgaben und denen von Analytics. Konkret: Ich konnte erfahren, wie Google meine Seite wahrnimmt und wie oft ich beispielsweise zu bestimmten Suchanfragen angezeigt wurde, aber über welche Suchanfragen die Nutzer letztenendlich auf meine Seite kamen wurde mir nicht mitgeteilt. Dazu mußte ich Analytics besuchen bzw. aufrufen.

Generell konnte man sagen:

Webmaster Tools: Wahrnehmung durch und Kommunikationskanal zu Google

Analytics: Webanalyse und Controlling

Durch die Integration der Daten wie: Queries, Impressions, Clicks, CTR und durchschnittliche Position aus den Google Webmaster Tools in Analytics, stehen dem Nutzer jetzt noch mehr Informationen zur Analyse und Weiterverarbeitung zur Verfügung.

Derzeit ist das Ganze noch im Versuchsstadium, wer aber bereits an diesem Pilotprojekt teilnehmen möchte, der muss sich hier anmelden.

Intelligente Verzahnung von Online- und Offline-Kanälen

Im Gespräch mit einem Mitarbeiter einer Werbeagentur – die wir beim Relaunch einer Kundenseite beraten – wurde mir heute Mal wieder bewußt, wie Unternehmen das Potential von Online-Marketing Kanälen unterschätzen und daraus resultierend, das volle Potential auch nicht ausnutzen.

Durch die intelligente Verzahnung der Webseite mit Offline-Aktionen lassen sich ungemein erfolgreiche Kampagnen stricken. Die Webseite ist heute nicht mehr nur eine reine Informationsquelle oder ein weiteres Mittel zur Markenbildung bzw. Selbstdarstellung.

Die Interaktion mit dem Kunden auf einer Webseite sollte dabei über das Bloße ausfüllen des Kontaktformulars hinausgehen. Nun bieten nicht alle Geschäftsfelder diese Möglichkeit. Aber genauso wie wir bei einer Kampagne für Pirelli die Interaktion der User mit der Händlersuche als primäres Ziel vor Augen hatten (es gab und gibt keine firmeneigenen Onlineshop für den direkten Abverkauf), versuchen wir bei allen Kunden diese Interaktionsmöglichkeiten zu finden und zu fördern.

Bei einer Internetpräsenz für ein inhabergeführtes und selbständiges Vier-Sterne Hotel in einer Touristenhochburg, haben wir beim Relaunch neben dem obligatorischen Routenplaner und direktem Reservierungsmöglichkeiten, auch auf die Integration von weiteren Möglichkeiten gesorgt.

Dazu gehörte u.a. die Einbindung von einem der führenden Bewertungssystemen auf der Webseite und die aktive Bewerbung dieser Bewertungsmöglichkeit in der eigenen Hotel-TV Präsentation. Dazu muss man sagen, dass schon das Gästebuch des Hotels vor ausgezeichneten Bewertungen strotzte. Zugriffszahlen des hauseigenen W-LAN Netzes belegten zudem, dass die Besucher des Hauses auch vermehrt dieses Bewertungsportal aufriefen.

Ziel der Verzahnung sollte es immer sein, die positive Wirkungen der Offline-Massnahmen auf die passenden Online-Kanäle zu übertragen und umgekehrt. Und um bei dem Kundenbeispiel zu bleiben: Was bringt es mir, dem Besucher im Web Appetit auf ein Produkt zu machen, ihn aber im Anschluss keine Wege zur Beschaffung aufzuzeigen?

SMX München 2011

Eine anstrengende Woche und ein entspanntes Wochenende liegen hinter mir und nun finde ich auch die Zeit einen wenig meinen Blog zu füttern.

Die letzte Woche begann mit dem Partnertreffen von serachmetrics in München, wo mein Geschäftspartner und Busenkumpel Olaf Kopp seine neue e-commerce Studie im Rahmen der Veranstaltung vorstellte.

Das Partnertreffen begann selber mit einer Keynote von Rand Fishkin und war auch durch die weiteren Studien recht informativ.

Am Dienstag waren Olaf und ich dann für das T3N Magazin unterwegs auf der SMX und berichteten jeweils von den Sessions. Die erste Keynote des Tages wurde ebenfalls von Rand abgehalten.

Mittwoch war dann der letzte Tag der SMX und des Dreamteams in München. Wieder viele spannende Sessions, wobei wir leider aufgrund unseres Fluges die letzte Session mit Markus nicht mitnehmen konnten!

Die Sessions haben mir persönlich einige Ansätze für künftig Strategien geliefert und auch einiges an Stoff für meinen Blog;-) Natürlich muss man sagen, dass auch aufgrund des „breitgestreuten“ Publikums nicht alles Sessions tief ins Detail gingen. Dennoch waren paar Schmanckerl dabei…

Juhu die Verwandten sind wieder da

Seit einiger Zeit sind die verwandten Suchanfragen wieder da und mit Ihnen „Etwas Anderes“.

Die Anzeige von etwas Anderes in der Sidebar.

Nicht so eng thematisch verwandt, werden unter: „Etwas Anderes“ nun „sinnverwandte“ Suchanfragen präsentiert.

Gleichzeitig passt sich die Sidebar nun auch dynamisch an die Suchanfrage an und präsentiert entsprechend direkt weitere Optionen ohne zutun des Nutzers.

Beispiel 1:

Googlesuche zum Begriff hallo

Beispiel 2: